Der Obus- und Duo-Bus-Betrieb in Esslingen am Neckar

private Webseite        

home
inhalt
obus-forum
kurzbeschreibung
aktuelles
presse
fahrzeugtabellen
bilder und beschreibungen von fahrzeugen und ausrüstungen
bildergalerien
fahrleitungsnetz und betriebliche besonderheiten
geschichte und literatur
jahresübersichten
der schrottplatz in reichenbach
modelle
weitere Betriebe
links
verfasser
zu den Jahresübersichten
Jahresübersicht 1992
1992   (nur Linien- und Überlandlinienfahrzeuge)

      

Typ  Anzahl  

Betriebsnummer 

       
Zweiachs-Obusse: 1   205, (22)
Gelenkobusse: 4   201-202, 203-204
DUO-Gelenkbusse:   17   306-307, 310-316, 317-323, 324
Zweiachs-Dieselbusse: 19   010-025 (ohne 013), 95, 96-97, 060
Diesel-Gelenkbusse:   2   109, 110
total: 43    
 
2.-3. Januar Demontage der Schnellfahrweiche am Bahnhofplatz (Richtungswahl Neckarstr. / Rampe). Die Fahrer der Linien 118-120 sahen sich den Anforderungen beim Verlassen der Haltestellen an diesem neuralgischen Punkt nicht gewachsen. Die geplante Flexibilität an den Halteplätzen 2a und 3 wird damit aufgegeben. Überholvorgänge der Linien 119 und 120 sind elektrisch nicht mehr möglich  Elektrisches Einrücken kann nur noch vom Halteplatz der Linie 118 aus geschehen. Die Duo-Busse der Linien 119 und 120, die in den Abendstunden auf dem Halteplatz der Linie 118 auf ihren Einsatz warten, müssen im Dieselbetrieb bis Pliensauvorstadt (Weilstr.) verkehren.   

 

April Mast- und Tragwerkerneuerung zwischen Post und Martinstrasse 
Juli Aufgrund mangelhafter Überspannungsfestigkeit der Traktionselektrik müssen die Duo-Busse 310-324 bei Gewitter abgedrahtet werden.

Die Einlaufweiche Rampe / Vogelsangbrücke wird durch eine Schnellfahrausführung (Winkel 10°) mit beweglichem Kreuzungsstück ersetzt, da es an dieser Stelle oft Entgleisungen gab.

August 3.-10.08.: totale Netzabschaltung wegen Fahrleitungsrevision

Ein gelber O 405 GTD (Vorserienwagen für Bergen) macht Einstellfahrten auf dem Esslinger Netz

Die Dieselbusse 023-025 sind im Gegensatz zu den übrigen SVE-Standardbussen erstmals mit ZF- bzw. Voith-Getriebeautomaten ausgestattet. 

Dezember Die Vorbereitungen für den Anschluss des neuen Unterwerkes Vogelsang werden durchgeführt
   
Sonstiges  Das veraltete Unterwerk Schelztor ist den erhöhten Anforderungen innerhalb seines Speisebereiches nicht mehr gewachsen. Es kommt sehr häufig zu Abschaltungen durch den Überstromschutz des Gleichrichters. Nach Abschaltung der Speisespannung für einige Sekunden wird die Einspeisung automatisch wieder zugeschaltet.

Der SVE bewies 1992 mehr Flexibilität bei Betriebsstörungen im Obusverkehr. So rückte bspw. der Notdienst mit Turmwagen auch abends, an Samstagen und an Sonntagen aus, um den Elektrobetrieb am selben Tag wieder aufnehmen zu können.

Der adäquate Ersatz defekter Duo-Busse erfolgte ja nach Situation mehr oder weniger konsequent. Jedoch wurden auch 1992 sämtliche Obus-/Duo-Bus-Linien leider sehr oft auch abends mit Diesel- bzw. Duo-Bussen im Dieselbetrieb bedient. 

   
  Das Netz der Linie 101 wurde 1992 an 57 Tagen zumindest zeitweise und teilweise abgeschaltet. Die Abschaltung infolge Baustellen hielt sich in Grenzen, obwohl sehr viele Straßenbauarbeiten verrichtet wurden. An sieben Tagen wurde gestreikt.
   
  Die Verfügbarkeit der Fahrzeuge im Elektrobetrieb, insbesondere der Duo-Busse 310-324 hat sich nicht wesentlich verbessert. Im einzelnen hatten die Wagen 202, 204, 205, 306, 310, 316, 319, 321 und 324 lang andauernde Reparaturausfälle.
 

© 2000-2017  R. K.