Der Obus- und Duo-Bus-Betrieb in Esslingen am Neckar

private Webseite        

home
inhalt
obus-forum
kurzbeschreibung
aktuelles
presse
fahrzeugtabellen
bilder und beschreibungen von fahrzeugen und ausrüstungen
bildergalerien
fahrleitungsnetz und betriebliche besonderheiten
geschichte und literatur
jahresübersichten
der schrottplatz in reichenbach
modelle
weitere Betriebe
links
verfasser
zu den Jahresübersichten
Jahresübersicht 2000
2000   (nur Linien- und Überlandlinienfahrzeuge)

      

Typ  Anzahl  

Betriebsnummer 

Ø-Alter
        (Jahre)
Zweiachs-Obusse: 1   205, (22) 14,3
Gelenkobusse: -      
DUO-Gelenkbusse: 19   310-316*, 317-323, 324,  325-326, 327-328 10,2
Zweiachs-Dieselbusse: 17   017-031, 060-061 7,7
Diesel-Gelenkbusse:   7   101-102, 103-107 0,4
total: 44    
*310 und 311 abgestellt: Ende Dezember war der Beginn der Demontage von Fahrmotoren und Stromabnehmern 
 
30.12.00 Ende des Jahres wurde damit begonnen, die zum Verkauf stehenden O 405 GTD-Duo-Busse 310 und 311 durch die Demontage wesentlicher Komponenten der E-Ausrüstung in  Dieselgelenkbusse umzubauen, um diese anschließend zu verkaufen. Leider fand sich kein Abnehmer für die Duo-Busse. 
19.12.00  Die Schnellfahrweiche in der Neckarstr. Richtung Bahnhof war von 07.12.00 - 19.12.00 wegen eines Defektes außer Betrieb (Richtungsanzeige dunkel, Stellung fixiert für Linie 101). Die Duo-Busse der Linie 101 fuhren elektrisch, die der Linien 118 - 120 fuhren ab Maille in Richtung Bahnhof im Dieselbetrieb und drahteten am Bahnhof wieder ein - zumindest theoretisch!
12.12.00  Vorläufige Daten und Zeichnung von Kiepe von den bestellten Van Hool-Obussen AG 300 T.
09.12.00  Seit dem 06.12. ist die Neckarstraße für den PKW-Durchgangsverkehr zwischen Pliensauturm und Maillestraße nicht mehr befahrbar. Die Einmündung des neuen Teilstücks der Ulmer Str. in die Neckarstraße (Höhe Pliensauturm / Rampe Vogelsangbrücke) machte eine Korrektur der Fahrleitungsführung an dieser Stelle notwendig, da die Busse nun als Linksabbieger in die Neckarstraße einfahren.
02.12.00  Die O 530 G Nr. 103-107 sind nun vollzählig in Betrieb. Es fällt auf, dass sie deutlich leiser als die Vorläufer 101-102 sind. Die Motorleistung beträgt abweichend zu den zwei Vorläufern 260 kW. Leider wird der Einsatz der O 405 GTD Samstag nachmittags und sonntags auf den Linien 119 und 120 zukünftig Seltenheitswert bekommen.
01.12.00  Obus 205 wieder im Einsatz

Nach 19 Wochen Abwesenheit ist der O 405 T  Nr. 205 wieder im Einsatz. Neben der Erneuerung der Türantriebe samt Steuerung wurde eine partielle Karosserieüberholung bei der Fa. Vetter durchgeführt.

28.11.00 Vetter-Obusse am Güterbahnhof

Noch heute morgen standen die Vetter-Obusse bereits verladen auf den Gleisen des Güterbahnhofes in Höhe der SWE (Stadtwerke). Die Stromabnehmerstangen wurden nicht abmontiert, aber mit Isolierbandand an den Dachhaken fixiert. Obus 204 hat noch die Beschriftung "1983-2000 Vetter-Obusse" von der Sonder(abschieds)fahrt.

zu den Bildern

28.11.00 Baustellen

In der Berliner Str. werden wegen den Abbrucharbeiten für das neue Geschäftszentrum die Fahrleitungen verlegt. Zu diesem Zweck werden Ausleger an die Masten stadteinwärts angebracht, an denen beide Fahrleitungsspuren aufgehängt werden. Das Provisorium wird bis ins Jahr 2002 notwendig sein.

Wegen einer Baustelle in der Schenkenbergstr. ist der Speiseabschnitt Mettingen - Obertürkheim ebenfalls abgeschaltet.

Obwohl die Zollberg-Strecken ab Pliensauvorstadt (Weilstrasse) davon nicht beeinträchtigt werden, findet kein E-Betrieb der Duo-Busse statt.

25.11.00 Abschied von den Vetter-Obussen

Am 25.11.2000 veranstaltete der SVE ein kleines Fest zur Verabschiedung der Vetter-Obusse 201, 203 und 204. Obus 203 verkehrte planmäßig auf dem Kurs 101/2, während mit Obus 204 eine Sonderfahrt für Interessierte ab Betriebshof nach Lerchenäcker, Mettingen und wieder zurück durchgeführt wurde. Am 27.11.2000 werden die drei Obusse auf dem Esslinger Güterbahnhof verladen, um anschließend in ihre neue Heimat nach Timisoara/Rumänien zu gelangen.

25.11.00  Die noch nicht im Linieneinsatz verkehrenden Citaro O 530 G mit den Betriebsnummern 104 und 107 wurden in der Depothalle gesichtet. 103 erhielt die gleiche Reklame wie Obus 203 für Antenne 1 mit zusätzlicher blauer Fläche am Bug.
25.11.00  Obus 205 verweilt weiterhin bei der Fa. Vetter in Fellbach, da der Umbau der Türsteuerung und des Türantriebs sehr aufwendig ist. Am 25.11.2000 wurde die Linie 118 mit den Duo-Bussen 310 und 320 vollelektrisch betrieben.
22.11.00 Pressenotizen zum Ausscheiden der Vetter-Obusse und zur Verabschiedung am 25.11.00 im Betriebshof des SVE.
14.11.00 Pressemitteilung der Firma Kiepe zu den bestellten Van Hool AG 300 T (mit Zeichnung):  KIEPE ELEKTRIK
06.11.00 Die Vetter-Obusse 201, 203 und 204 werden in Kürze nach Timisoara (Rumänien) abgegeben. Ende November findet eine Abschiedsfahrt der Wagen 203 und 204 statt.
06.11.00 60 Jahre Obus in Eberswalde

Ein Besuchsbericht und Bilder von historischen Obussen (u.a. Henschel-Obus 22 aus Esslingen).

27.10.00 Obus 22 traf heute früh per Tieflader in Eberswalde ein.
20.10.00 Grund für Dieselbetrieb am 19. und 20.10.: Ein Bagger beschädigte die Oberleitung im Bereich des neuen Parkhauses am Pliensauturm.
18.10.00 Empfehlenswerte Neuerscheinung im Wartberg Verlag: "Unterwegs im alten Esslingen" von Ursula Rojnica und Wilfried Lips. Der über 70 Seiten umfassende Bildband gibt dem Leser Eindrücke aus dem Verkehrswesen von 1900 bis ca. 1970. Neben zahlreichen Bildern der Esslinger Städtischen Strassenbahn und der END sind auch Großaufnahmen vom Obuszug 10+89 enthalten, sowie eine interessante Aufnahme vom Bahnhofsplatz, die Aufschluß über die Streckenführung vom Obus und der END-Straßenbahn vor der Umgestaltung (1953) gibt.
17.10.00 Citaro G Nr. 103 ist in Betrieb.
12.10.00 Henschel-Obus 22 wird am 04. und 05.11.2000 in Eberswalde einige Sonderfahrten absolvieren. Anlaß ist das 60jährige Bestehen des Obusbetriebes.
06.10.00 Folgende Mercedes-Benz O 530G wurden am 06.10.00 zugelassen:

103,  ES-263, WEB628200 13 097916
104,  ES-264, WEB628200 13 097917
105,  ES-265, WEB628200 13 097918
106,  ES-267, WEB628200 13 097919
107,  ES-269, WEB628200 13 097920

Die ersten drei Wagen kommen voraussichtlich ab KW 43 zum Einsatz. Bislang sind noch alle Busse beim Hersteller in Mannheim. Die Motorleistung beträgt abweichend zu den im Januar 2000 zugelassenen Wagen 101 und 102 nun 350 PS (257 kW). Die Wagen verfügen außerdem über ein CRT-System (Oxidationskat und Partikelfilter). Hierzu wurde beim SVE mittlerweile auf schwefelfreien Dieselkraftstoff umgestellt.

03.10.00

Fuhrparkänderungen:

Die Kleinomnibusse 405-407 sind ausgemustert worden. Sie wurden am Montag, 2.10.00 abgeholt.

Noch im Oktober steht die Ausmusterung vom Wagen 500 (O 303 15 RHD) bevor.

Obus 201 ist weiterhin abgestellt vorhanden.

03.10.00 Jürgen Lehmann übermittelte freundlicherweise folgende Kilometerstände (vom 25.04.00):

22:   1405.162 km
201:   795.247 km 
203:   519.848 km 
310:   750.702 km - ca. 250 Tkm E-Betrieb
311:   778.300 km 
317:   624.134 km
320:   634.455 km
321:   579.953 km 
323:   574.837 km 
324:          492 Tkm
325:          432 Tkm - ca.160 Tkm E-Betrieb 
327:   356.397 km

Obus 201 hatte am 11.04.00 seinen letzten Einsatz zwischen 5 und 9 Uhr (54 km), am 12.4.00 fand die Probefahrt zwischen 10 und 11 Uhr statt, die wohl seine letzte Fahrt war.

26.09.2000 Dieselbetrieb auf den Linien 118, 119, 120, da die GA eine Neuordnung der Abspannungen im Bereich des neuen Vogelsang-Parkhauses durchführt.
25.09.2000 Obus 205, der seit KW 30 nicht mehr im Einsatz war, verweilt derzeit zur Überholung und zum Türumbau bei der Karosseriefabrik Vetter in Fellbach.
15.09.2000 Der vom SHB in der Restaurierung sich befindende zukünftige Obusanhänger vom Typ PA4 wird die Betriebsnummer 96 erhalten. Der letzte im Jahr 1956 vom SVE beschaffte Kässbohrer PA4 für den Omnibusbetriebszweig trug die Wagennummer 95. 
August 2000 Im Zuge der Fahrleitungsrevision wurden auch die Trenner am Unterwerk Zollbergstr. (bergaufwärts) und vor der Ampel an der Kreuzung Plochinger-/Schorndorfer Str. (Richtung Lerchenäcker) gegen unterbrechungsfrei befahrbare Diodentrenner getauscht. Während der neue Trenner auf der Steigungsstrecke erhebliche Vorteile bringt, dient der Trenner an der ebenen Plochinger Str. lediglich dazu, dass die Fahrzeuge beim Halt an der Ampel nicht im stromlosen Abschnitt zum Stehen kommen. Seither diente eine Markierung am Fahrbahnrand, dies zu verhindern.
August 2000 Im Zuge der diesjährigen Revision der Fahrleitungsanlage wurde die Steuerung der Schnellfahrweiche am Mettinger Ortseingang auf Betrieb ohne automatische Rückstellung umgerüstet. Die Weiche erhielt eine große LED-Richtungsanzeige.
03.08.2000 Die Präsentation des Neoplan Gelenk-Duo-Busses 800 (N 6121, Prototyp einer derzeit sich im Bau befindenden Serie für Lausanne) begann gegen 14 Uhr an der Haltestelle Kleiner Markt. Etliche Interessierte, Presse sowie Vertreter der Stadtverwaltung, des Gemeinderates und des Verkehrsbetriebes und Mitarbeiter von Neoplan und Magnet-Motor waren zugegen. Die Fahrt begann im dieselelektrischen Betrieb bis zum Bahnhof Esslingen und wurde dann im Oberleitungsbetrieb in Richtung Zollberg fortgesetzt. Zurück in Esslingen wurde an der Maille abgedrahtet und wieder zum Kleinen Markt gefahren. Anschließend bestand noch die Möglichkeit, ins Depot mitzufahren.

Fotos

Besonders beeindruckt hat die sehr moderate Geräuschkulisse auch im dieselelektrischen Betrieb. Der Niederflurwagen überzeugt durch seine überdurchschnittlichen Fahrleistungen, die aus den Lausanner Anforderungen resultieren. Ermöglicht wird dies durch den Antrieb durch vier  Radnabenmotoren (je 80 kW) und einem 530 PS starken V8-Dieselmotor. 

Die Möglichkeit, diesen Fahrzeugtyp in Esslingen einzusetzen beurteilt Finanzbürgermeister Schiebel indes als nicht finanzierbar. Bei einem Stückpreis von ca. 1,8 Mio. DM der präsentierten Version erscheint dies verständlich.

 

22.07.2000 9 Van Hool / Kiepe Gelenkobusse AG 300T wurden mittlerweile bestellt.
Mai / Juli 2000 Abtransport der ÜHIIIs-Obusse 13 und 14 vom Reichenbacher Schrottplatz.
01.07.2000 Der historische Obus 22 (HS160OSL/Kiepe, Bj. 1962) verkehrt zum Bürgerfest am 01.07.00 von ca 10.00 Uhr bis 18.00 zwischen Lerchenäcker und Mettingen.
27.06.2000 Per Gemeinderatsbeschluß vom 26.06.00 wurde festgelegt:
  
Die Stadt Esslingen hält am Obusbetrieb der Linien 101 und 118 fest. Dazu werden insgesamt neun Van Hool/Kiepe Obusse (Gelenk- und möglicherweise auch Soloobusse) bestellt, die ab 2001 zur Auslieferung gelangen. Es handelt sich um einen Anschlußauftrag zur Serie der derzeit sich in Bau befindenden Salzburger Fahrzeuge.
  
Das Duo-Bus-System, dessen Fördermittel 2003 auslaufen, wird momentan nicht weiter verfolgt. Altershalber ausscheidende Duo-Busse werden durch Gelenkdieselbusse ersetzt. Die Fahrleitung bleibt bestehen.

Aussicht: Sobald man von der Serienreife und vom wirtschaftlichen Aspekt der Duo-Busse eines Anbieters überzeugt ist, soll einer Wiederaufnahme des Duo-Bus-Betriebes nichts im Wege stehen. Ein besonderes Augenmerk wird man auf die Erfahrungen mit den Neoplan Duo-Bussen in Lausanne richten. Brennstoffzellenbusse werden erst mit der Serienreife dieser Wagen in Betracht gezogen.

Eine mögliche Fahrleitungsverlängerung nach Nellingen wird in ca. drei Wochen mit dem Ostfildener Gemeinderat besprochen werden. Eine Aussage über die Chancen dieser Netzerweiterung, die einen reinen Obusbetrieb ermöglichen würde, kann nicht gemacht werden.


Quelle: Öffentliche Diskussion am 27.06.00 zum Thema "Busse der Zukunft für Esslingen"
siehe auch Artikel der EZ und StZ vom 28.06.00
25.06.2000 Letzte Woche war auf der Linie 118 kein Elektrobetrieb möglich, da die Einlauf(schnellfahr-)weiche auf der Vogelsangbrücke aufgrund eines Defektes auf Abbiegerichtung fixiert blieb.

Obus 205 wurde auf der Linie 101 eingesetzt.

28.05.2000 Informationen zu den Fahrplanänderungen ab 28. Mai 2000
04.05.2000 Der seit 1980 auf dem Reichenbacher Schrottplatz stehende ÜHIIIs-Obus 14 wurde am 04.05.2000 von einem Tieflader abgeholt und zu seinem neuen Besitzer nach England überführt. Er dient dort als Ersatzteilspender für vorhandene ÜHIIIs, soll aber zumindest optisch aufgearbeitet werden.
02.05.2000 Letzte Chance für die Rettung noch vorhandener historischer Fahrzeuge des SVE:

Obusse und Dieselbusse auf dem Schrottplatz bei Reichenbach a. d. Fils

01.05.2000 Ein Lebenszeichen von ex Duo-Bus 307, der 1995 nach Vologda/Rußland abgegeben wurde! Sven Peters fand eine Ablichtung des Wagens von 1996, die ihn elektrisch fahrend zeigt. Er trägt die Nummer 150 und weiterhin die Esslinger Reklamebeschriftung.
30.04.2000 Letzten Informationen zufolge wird Obus 201 wegen schwerer Schäden (s. u.) nicht wieder in Dienst gestellt.
25.04.2000 Der ex Esslinger O 305 G Nr. 110 steht erneut zum Verkauf an! Mehr Infos unter: Auto Merkel Omnibushandel
25.04.2000 Vetter-Gelenk-Obus 201 ist seit KW 15 wegen schweren Rostschäden am Rahmen und an der Lenkung abgestellt. Die Schäden sind kostenintensiv, so dass eine Wiederinbetriebnahme des 17 Jahre alten Fahrzeugs fraglich ist. 

Die Duo-Busse 313 und 319 sind wegen Reparaturarbeiten bei der Fa. Vetter, Fellbach bzw. bei Mercedes-Benz, Hallschlag.

15.04.2000 Mehrere Duo- und Dieselbusse erhielten mittlerweile Euro-KFZ-Kennzeichen.
09.03.2000 Obus 205 und Duo-Bus 311 erhielten LED-Matrix-Anzeigen aus den abgegebenen O 405  015, 016.
07.03.2000 Dieselbetrieb auf der Linie 101 in der KW 10 u.a. wegen Baumbeschneidung in Oberesslingen. Von der Möglichkeit des teilelektrischen Betriebes (Einfädeltrichter Schelztor) wurde, wie in den letzten Jahren, kein Gebrauch gemacht.
07.03.2000  Jeder Linienbus erhielt über der linken Heckleuchte ein genietetes Schild mit dem Termin zur nächsten Sonderprüfung (SP). Auf dem Schild sind auch die letzten 7 Ziffern der Fzg.-Ident-Nummer enthalten.
20.02.2000  Unfaßbar unvernünftig!

Der SVE setzt die neuen (unangenehm lauten) Citaro G Dieselbusse auch abends und sonntags auf den Linien 119, 120 ein. Obwohl sonntags mehr als genug Duo-Busse für den elektrischen Betrieb zur Verfügung stehen, wird hier ganz bewußt gedieselt. Der SVE forciert somit ohne politischen Rückhalt und ohne Information der Bevölkerung den Anfang vom Ende des Duo-Bus-Systems, das den Steuerzahler vor zehn Jahren rund 20 Mio. DM gekostet hat.

15.02.2000 Der O 405 GNTD (ex Zürich 51) wurde am 9.2.00 aus eigener Kraft vom SSB-Betriebshof Gaisburg nach Friedrichshafen zu ZF überführt. ZF hat den Einzelgänger zu Versuchszwecken von Mercedes-Benz gekauft.
10.02.2000  

Wagen 101, Citaro G (Foto aufgenommen von A. Scholz)

10.02.00: Beginn der Verdieselung der Linien 119 und 120

 

Die neuen Citaro G (101, 102) werden die zwei O 405  015 und 016 ersetzen. Gemäß dem Zeitungsartikel in der EZ vom 10.02.00 sollen pro Jahr zwei bis fünf Gelenk-Niederflurdieselbusse beschafft werden. Diese sollen nach Aussage vom SVE vorzugsweise auf den Linien 119 und 120 eingesetzt werden, um abgeschriebene Duo-Busse zu ersetzen. Somit frei werdende Duo-Busse werden auf der Linie 101 eingesetzt, um dort vollelektrischen Betrieb zu ermöglichen und die Ausmusterung der Vetter-Obusse zu ermöglichen.

Es ist erklärtes Ziel des SVE am Obusbetrieb auf den Linien 101 und 118 festzuhalten, und für diesen Zweck mittelfristig neue Solo- und Gelenkobusse zu beschaffen. Dies bedarf jedoch noch der Absegnung durch den Gemeinderat. Oberbürgermeister Zieger gab am 09.02. ein deutliches Signal, indem er einen reinen Obusbetrieb neben dem Dieselbusbetrieb befürwortete.

Die momentan noch mit Duo-Bussen betriebenen Linie 119 und 120 werden also nach und nach "verdieselt", da neue Duo-Busse aufgrund hoher Wartungskosten momentan nicht mehr in Betracht gezogen werden und weil das Verhältnis der oberleitungsfreien Strecke zur Strecke "unter Draht" auf den Linie 119 und 120 ohnehin ungünstig ist.

Ökologisch ist es jedoch fragwürdig, nur die zwei Kurse der Linie 118 elektrisch auf den Zollberg fahren zu lassen und gleichzeitig den Großteil der dort verkehrenden Fahrzeuge unter elektrifizierter Strecke per Diesel zu betreiben. Das Duo-Bus Argument "emissionsfreies Fahren im innerstädtischen Bereich" (vor allem im Bereich Bahnhof Esslingen und auf der Steigungsstrecke Zollbergstraße) hat dann jegliche Bedeutung verloren. Dies ist ein nicht hinzunehmender Rückschritt!

Die Fahrleitung zur Nellinger Linde bleibt aber erhalten, so dass der Duo-Bus-Betrieb nach der Weiterentwicklung dieselelektrischer Fahrzeuge prinzipiell wieder aufgenommen werden kann. Auch ist eine mögliche Verlängerung der Fahrleitung nach Nellingen denkbar, sofern die Gemeinde Ostfildern dem zustimmt. Damit wäre ein reiner Obusbetrieb zur Stadtbahnendhaltestelle der U7 möglich.

Wie bereits weiter oben erwähnt, hängt dies alles von der politischen Entscheidung ab, die noch aussteht.

04.02.2000 Neue Citaros eingetroffen! Die neuen Busse des Typs Citaro G erhielten die Betriebsnummern 101 und 102. Weitere Daten demnächst in der Fahrzeugliste.
25.01.2000 Diese Meldung betrifft zwar nicht direkt den Esslinger Duo-Bus Verkehr, ist aber dennoch wichtig, da unten genannter Wagen auch für Esslingen interessant war und mehrmals hier Einstellfahrten unternommen hat:

Der ex Zürich 51, einziger O 405 GNTD (dieselelektrischer Niederflur-Duo-Bus) ist von der Zahnradfabrik Friedrichshafen für Versuchszwecke gekauft worden. Bislang ist er im SSB-Betriebshof Gaisburg abgestellt.

01./02. Jan. 2000: An Neujahr und am darauffolgenden Sonnntag wurden alle drei Kurse der Linie 101 mit O 405 - Dieselbussen gefahren.

Der SVE gab als Grund eine Störung der Weiche Plochinger-/ Friedrich-Ebert-Str. (Richtung Bhf.) an.

 

© 2000-2017  R. K.