Der Obus- und Duo-Bus-Betrieb in Esslingen am Neckar

private Webseite        

home
inhalt
obus-forum
kurzbeschreibung
aktuelles
presse
fahrzeugtabellen
bilder und beschreibungen von fahrzeugen und ausrüstungen
bildergalerien
fahrleitungsnetz und betriebliche besonderheiten
geschichte und literatur
jahresübersichten
der schrottplatz in reichenbach
modelle
weitere Betriebe
links
verfasser
zu den Jahresübersichten
Jahresübersicht 2011
31.12.2011   (nur Linienfahrzeuge)

      

Typ  Anzahl  

Betriebsnummer 

Ø-Alter
Gelenk-Obusse: 9   210-218    9,3
Dieselbusse: 12   010-015, 016-018, 019-020, 031    6,6
Gelenk-Dieselbusse:  21   104-105, 108-113, 114-116, 117, 118-119, 120, 121, 122-124, 126, 128    4,8
total: 42    
historische Fahrzeuge:     22** 49,1
      327** 17,0
                                                    

** Obus 22 und Duo-Bus 327 werden vom Verein Stuttgarter Historische Straßenbahnen e. V. betreut

 

 

30.12.2011 Straßenbauarbeiten, Revisionen der Fahrleitungsanlage u. a. hatten einen zumindest zeitweisen Volldieselbetrieb der Linie 101 an mindestens 54 Tagen zur Folge. Aufgrund der Großbaustelle am Zollernplatz wurde auch die Linie 118 sporadisch mit Dieselbussen betrieben. Derart starke Einschränkungen des elektrischen Betriebes gab es zuletzt im Jahr 1995.
02.12.2011 Zwischen dem Bahnhofsgebäude und der Bahntrasse wurden im Vorgriff auf die Errichtung des neuen Omnibusbahnhofs für die zukünftige Führung der Obuslinien aus Richtung Neckarstraße Fahrleitungsmasten errichtet.

 

für vergrößerte Ansicht auf Bild klicken für vergrößerte Ansicht auf Bild klicken für vergrößerte Ansicht auf Bild klicken

(Bilder vom Juni 2012)

29.10.2011 Wie der Presse zu entnehmen war, ist die Schlachthausbrücke ab Montag wieder befahrbar. Die Eindrahtspur auf der Mettinger Straße war heute Nachmittag noch vorhanden. Am Wochenende ist der Linienverkehr über die Berliner Straße/Mettinger Straße umgeleitet, Obusse werden daher nur auf der Linie 118 eingesetzt.

5 Monate lang war auf der Linie 101 abends kein Obus eingesetzt. Tagsüber waren nur teilweise die Kurse mit Obussen bestückt. Der Baustellenabschnitt wurde von den Obussen überwiegend per Hilfsantrieb befahren. Elektrischer Betrieb an der Fahrdraht-Gegenspur war die Ausnahme.
28.09.2011 aktualisiert am 18.10.2011

Situation an der Baustelle Schlachthausbrücke (Linie 101):

 für vergrößerte Ansicht auf Bild klicken    für vergrößerte Ansicht auf Bild klicken  

Die Obusse 213 und 214 fahren am 28.09.2011 in der Mettinger Straße am Gegendraht.   Fotos: O. Haug

Während des 10min-Taktes kann es zu Obus-Gegenverkehr kommen, infolgedessen vor der Umdrahtspur abgedrahtet werden muss.

In der Regel werden die fünf Grundkurse der Linie 101 mit Obussen gefahren. Die nachmittags eingesetzten Verstärkerkurse sind Dieselgelenkbusse, die auch den Betrieb in den Abendstunden übernehmen.

Seit Beginn der Bauarbeiten wurde bislang an fünf Samstagen zumindest teilweise elektrisch gefahren. Normalerweise findet seit Anfang Juni an Wochenenden kein E-Betrieb statt.

03.09.2011 aktualisiert am 06.09.2011 In dieser Woche wurde die Baustelle an der Schlachthausbrücke auf die östliche Fahrspur verlegt.

Für den Verlauf der Obuslinie gilt nun folgendes:

Obusse in Fahrtrichtung Bhf. Esslingen passieren nun wieder ungehindert den Abschnitt. Die Haltestelle Schlachthaus bleibt am Seniorenheim in der Schelztorstraße. Der Fahrleitungstrichter wurde weiter in Richtung Schelztor versetzt, da die stadtauswärts fahrenden Busse nicht mehr in der Haltestellenbucht halten, sondern ein Stück davor (ggü. Schelztorstr. 33). Es wurde eine Wartespur für Fahrgäste auf der Straße geteert, so dass der Bus beim Halten den Verkehr zwangsweise in beide Richtungen blockiert. Somit kann der Fahrer gefahrlos abdrahten (oder umdrahten). Das Eindrahten (Umdrahten) in der Mettinger Str. geschieht auf derselben extra hierfür eingerichteten Mittelspur, die jetzt von der anderen Seite her eingefahren wird. Der Fahrleitungstrichter über der Spur wurde entsprechend nach hinten versetzt.

Die Bauarbeiten hätten eigentlich am 2.9.2011 beendet sein sollen.

Am 05.09. wurde die stadteinwärts führende Fahrleitung im Einmündungsbereich Mettinger Str./Schlachthausbrücke mehr in die Fahrbahnmitte versetzt, da ein elektrischer Betrieb für die in Gegenrichtung verkehrenden Obusse unmöglich war. 

29.06.2011

Situation an der Baustelle Schlachthausbrücke:

 für vergrößerte Ansicht auf Bild klicken    für vergrößerte Ansicht auf Bild klicken   

Die Obusse 212 und 214 am 29.06.2011 in der Mettinger Straße vor der Weiterfahrt mittels Hilfsdieselmotor.

Nur vereinzelt benutzen Obusse die Fahrleitung der Gegenspur. Während der Schulferien werden max. 3 Obusse eingesetzt. Die ganztägig verkehrenden zwei Kurse werden von Dieselbussen gefahren. An Wochenenden kommen nur Dieselbusse zum Einsatz.

29.06.2011 aktualisiert am 07.07.2011 An der Wartespur der Linie 118 wurde die Fahrleitung zwischen die Halteplätze 2a und 3 versetzt. Dies geschah im Vorgriff auf die Verlegung der Haltestelle der Linie 118, die sich ab 18.07.2011 am Halteplatz 3 befinden wird.

19.06.2011 Im Rahmen der Mobilitätswochen lud der SVE am 19.06.2011 von 11 bis 18 Uhr zum Tag der Offenen Tür in den Betriebshof ein. Hauptattraktion war die Ausstellung des Vorläufers der zwölf neuen VISEON LT20 Gelenkobusse für das Universitätsgelände in Riad. Informationen und Verkaufsartikel wurden an den Ständen des SHB, OMS, Viseon/Vossloh-Kiepe, Energiezentrum Esslingen und der Stadtwerke geboten. Der Obus 217 (einziger verkehrender Obus an diesem Tag) führte kostenlose Sonderrundfahrten zum Zollberg durch.

Bildergalerie vom 19.06.2011

http://www.trolleymotion.com

04.06.2011 aktualisiert am 11.06.2011  Ein guter Ansatz...

    ...und wieder keine Konsequenz

Der Städtische Verkehrsbetrieb scheut keinen Aufwand, während der baustellenbedingten Störung des oberleitungsgebundenen Linienverkehrs, zumindest theoretisch den elektrischen Betrieb aufrecht zu erhalten. Dafür wurde selbst eine Fahrspur in der Mettinger Straße für das gefahrlose Ab- oder Umdrahten der Stromabnehmer reserviert, was das Wegfallen der Parkplätze der Anwohner bedingt. Nun kann man vermuten, dass in Esslingen besonders dafür Sorge getragen wird, auch in solchen Situationen emissionsfrei und lärmarm verkehren zu können. Im Gegensatz dazu präsentiert sich die Situation an Wochenenden und Feiertagen jedoch wie folgt: kein Obus weit und breit! 8 km Strecke werden mit bis zu fünf Omnibussen - darunter den ältesten EURO 2-Citaros mit roter Umweltplakette - verdieselt, obwohl alle Vorkehrungen getroffen sind, die 100m Baustellenumgebung elektrisch befahren zu können. Es kann dafür nur eine Begründung geben: sobald ausreichend Dieselbusse für den Obusersatzbetrieb zur Verfügung stehen, werden diese bedingungslos und ungeachtet des Klimaschutz-Images eingesetzt. Ein Dieselbus der unter vorhandener Fahrleitung mit der Aufschrift: "Klimaschutz kann jeder! O-Bus fahren" verkehrt, ist eine Farce. Am 04.06. kommen Tausende in die Stadt zum Erdbeer- und zum 1. Klimafest. Am 19.06. feiert der SVE im Rahmen der Mobilitätswochen den Tag der Offenen Tür, inklusive der Präsentation eines modernen Obusses. Ab 02.07. findet das Esslinger Bürgerfest statt. Zu all diesen Anlässen wird auf der Linienstrecke 101 kein einziger Obus fahren. Ist der Esslinger Obus derzeit nicht mehr als ein willkommenes Alibi der klimafreundlichen Stadt?

 für vergrößerte Ansicht auf Bild klicken    für vergrößerte Ansicht auf Bild klicken    für vergrößerte Ansicht auf Bild klicken    für vergrößerte Ansicht auf Bild klicken

Die ersten beiden Bilder zeigen die Mettinger Straße mit der eingerichteten Haltespur für die Obusse zum Umlegen der Stromabnehmerstangen. Als Eindrahthilfe dient ein Fahrleitungstrichter. Wenn später die Baustelle auf die Gegenspur der Schlachthausbrücke wechselt, wird diese Haltespur auf der Mettinger Straße von den stadtauswärts verkehrenden Obussen angefahren werden.

In der Schelztorstraße wurde heute die Umdrahtstelle zur derzeit eingerichteten Haltestelle vorverlegt.

Der abgebildete Omnibus 104 darf in Obertürkheim (Umweltzone) nur mit Ausnahmegenehmigung verkehren.                        

03.06.2011 aktualisiert am 10.06.2011 Im Rahmen der Mobilitätswochen lädt der SVE am 19.06.2011 von 11 bis 18 Uhr zum Tag der Offenen Tür in den Betriebshof Heilbronner Str. 70 ein. Hauptattraktion wird die Ausstellung eines neuen, futuristisch anmutenden Oberleitungsomnibusses für Riad in Saudi-Arabien sein.

http://www.trolleymotion.com/de/ndetails.php?n_ID=1289

http://www.trolleymotion.com/de/ndetails.php?n_ID=951

30.05.2011 aktualisiert am 01.06.2011  
 für vergrößerte Ansicht auf Bild klicken    für vergrößerte Ansicht auf Bild klicken    für vergrößerte Ansicht auf Bild klicken    für vergrößerte Ansicht auf Bild klicken

Obus 213 aus Mettingen kommend, befährt nach dem ersten Umdrahten die Schlachthausbrücke auf der östlichen Spur und wird an der bisherigen Haltestelle Schlachthaus erneut umgedrahtet. Als Eindrahthilfe wurde an der Stelle wieder ein Fahrleitungstrichter installiert. Die Haltestelle Schlachthaus wurde entlang der Schelztorstraße verlegt. In den Abendstunden übernehmen zwei Dieselbusse den Betrieb der Linie 101.

28.05.2011 aktualisiert am 29.06.2011 Laut einer Meldung der Esslinger Zeitung werden vom 30.05. bis Ende August Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen der Schlachthausbrücke durchgeführt. Da die Brücke halbseitig gesperrt wird, müssen die Oberleitungsbusse zumindest in einer Richtung die Fahrleitungen der anderen Spur benutzen. Hierfür werden die Stromabnehmerstangen in der Schelztorstraße bzw. in der Mettinger Straße umgehängt. [Die meisten Obusse benutzen allerdings den Hilfsantrieb.]

Pressemitteilung

Verbreiterungen der Schlachthausbrücke wurden zuletzt 1977 und 1950 durchgeführt.

© 2000-2017  R. K.